DGTSM SüdWest – Finale Ergebnisse der Saison 2014 sind online

Geschafft. Die erste Saison der DGTSM Südwest ist rum. Glückwunsch an die Sieger der Teamwertung (PSR, Team Zieboslot und Racing is Life) ebenso wie an die Sieger in der Einzelwertung (die drei zugehörigen Teamchefs Sven, Kai und Wolfgang)!

Danke auch an alle Mitfahrer und Bahnbetreiber, trotz der ein oder anderen Schwäche des Materials hatten wir ziemlich viel Spaß!

Die Ergebnisse sind online, ebenso wie der Gesamtstand.

DGTSM SüdWest – Finaler Lauf beim SCD Schwieberdingen

Am kommenden Samstag trifft sich der DGTSM-Tross zum letzten Rennen dieser Saison in Schwieberdingen. Nach dem engen Geläuf im Schnoogeloch bekommen die Scaleauto GTs wieder etwas mehr Auslauf, was hoffentlich nicht auf Kosten der Haltbarkeit geht ;-).

Da sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung die Top-3 am Start sind und es KEIN Streichergebnis gibt, dürfen wir uns speziell In der Einzelwertung auf ein äußerst spannendes Rennen um den Gesamtsieg freuen.

Legt man 440 Runden / 60 Minuten zugrunde, hat Sven als aktuell Erstplatzierter nicht mal eine Runde Vorsprung auf Kai. Dahinter wird es entspannter – so beträgt der Abstand von Kai zu Wolfgang auf Platz 3 schon umgerechnet 28 Runden, da sollte dann nichts mehr passieren. Gleiches gilt für den Abstand von Platz 3 zu Platz 5 (Christian als 4. muss am Samstag leider passen) – 34 Runden werde ich auf Wolfgang wohl nur dann aufholen, wenn ich ihn vor dem Start hinter der Theke festbinde :D .

In der Teamwertung (Basis: 880 Runden) liegt Zieboslot ca. 38 Runden vor PSR. Aber aufgepasst – PSR ist in Schwieberdingen nahezu „Heimteam“ – da ist die Messe noch nicht gelesen. Platz 3 sollte Racing Is Life im Normalfall nicht mehr zu nehmen sein, aber wir lassen uns überraschen ;) . Sollte ich wider Erwarten 34 Runden auf Wolfgang aufholen, sieht’s mit Platz 3 für „Familie Kanonenfutter“ gar nicht schlecht aus …

Hier findet Ihr den Zeitplan, kommt gut an!

DGTSM SüdWest – Dritter Lauf im Schnoogeloch

So, eine knappe Woche noch, dann beginnt auch die zweite Saisonhälfte der DGTSM!

Den Zeitplan für den Lauf im Schnoogeloch findet Ihr hier.

DGTSM – Scaleauto Viper

Bevor sich jetzt der ein oder andere auf die Viper stürzt und diese für den dritten Lauf vorbereitet, hier eine kurze „Warnung“.

Im Gegensatz zu allen anderen Scaleautos liegen der Viper deutlich schwerere Karosseriehalter bei, konkret:

– Viper je Seite 5,7g
– Z4, SLS, M3, Audi, Jaguar je Seite ca. 3,7g
– RSR, Cup je Seite 3,2g

Das führt dazu, dass die Viper auch bei Einsatz von Lexanscheiben kein Zusatzgewicht benötigt und damit der Schwerpunkt nach unten wandert. Die ersten Tests (Slotlions-Holzbahn von Ralf, Carrerabahn bei mir) deuten darauf hin, dass die Viper deutlich ruhiger als alle anderen Scaleautos liegt und die Rundenzeiten messbar nach unten gehen. Sehr wahrscheinlich müssen wir die Viper also etwas einbremsen. Die entsprechende Regel zu finden wird aber einige Zeit dauern, es könnte also sein, dass das Reglement vor dem nächsten Lauf noch nicht diesbzgl. aktualisiert ist.

In diesem Fall wäre die Viper im Schnoogeloch noch NICHT startberechtigt.

Im anderen Fall müssten die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden (z.B. Karohalter durch Aufbohren erleichtern, Gewicht unters Dach – wir wissen es noch nicht). Es könnte also sein, dass ihr Eurer schönes Auto dann wieder auseinanderreißen müsst.

DGTSM SüdWest / Dritter Lauf im Schnoogeloch

So langsam neigen sich die Ferien dem Ende zu, und ich hoffe, Ihr seid alle gut erholt.  Bis zum nächsten DGTSM-Lauf im Schnoogeloch ist es zwar noch etwas Zeit, aber in knapp drei Wochen steht der einzig mögliche Trainingstermin für’s Schnoogeloch an: Samstag, 20.09. ab 09.00.
Seid so gut und meldet Euch rechtzeitig an, damit die Jungs planen können. Meldet Euch bitte auch möglichst kurzfristig für das Rennen am 11.10. an, damit wir sehen, ob und wie viele Gastteams starten können.

DGTSM SüdWest – zweiter Lauf in Mutterstadt – Ergebnisse

So, der zweite Lauf der DGTSM Südwest ist auch geschafft. Schön war’s! Danke an Martin, Stefan und Frank sowie alle weiteren Helfer für die tolle Unterstützung! Glückwunsch an Sieger und Platzierte, vor allem an Sven, der entgegen aller Prognosen einen Auswärtssieg in Mutterstadt eingefahren hat!

Startaufstellung Mutterstadt

Rennbericht folgt, die Ergebnisse sind online, ebenso der Gesamtstand.

DGTSM SüdWest 2014 – Zweiter Lauf in Mutterstadt

Drei Monate nach dem Saisonauftakt bei den Slotfreunden Karlsruhe geht es nun endlich mit der DGTSM SüdWest weiter. Am kommenden Wochenende werden sich die GTs in Mutterstadt treffen, wo es erneut darum gehen wird, den bereits im Badischen siegreichen Teams Zieboslot den Schneid abzukaufen.
Nachdem der angesetzte Trainingstag von den meisten Teams genutzt wurde, darf man davon ausgehen, dass alle mehr oder weniger gut sortiert in die Pfalz reisen werden. Das ist auch notwendig, denn das Mutterstädter Geläuf ist durchaus selektiv, und die Heimteams bekannterweise stark.
Basierend auf den Trainingszeiten dürften mindestens 380 Runden notwendig sein, um am Ende in der Einzelwertung auf dem Podium zu stehen, bzw. 760 für die Teamwertung. Was bedeutet das für die Teams?

  • Team Zieboslot (Porsche?) – Sieger in Karlsruhe, Heimascaris in Mutterstadt – Obwohl Dirk ausfällt, ist das Podium Mindestziel, eigentlich muss Platz 1 herauskommen – denn „Ersatzfahrer“ Michael Kurtz ist in Mutterstadt ebenso zu Hause wie das Stammteam.
  • Team SF Karlsruhe 1 – trotz Trainings im Vorfeld muss SF KA 1 leider absagen – damit wird mutmaßlich ein Podiumsplatz für „Nachrücker“ frei 😉
  • Team SF Karlsruhe 2 (SLS?)– Ingo und Nicht-Elsässer Christian, aktuell dritte, reiten sich ebenfalls in die Trainierenden ein. Da beide in der Fremde noch nicht ganz so stark wie daheim sind, heisst es: Außenseiterchancen auf das Podium.
  • Team PSR (SLS?) – nach ebenfalls intensivem Training vor Ort zählt auch PSR zu den Podiumskandidaten – insbesondere, nach dem Sven mit Wolfi nun endgültig seinen Traumpartner 😉 gefunden hat.
  • Racing is Life (Audi?) – intensives Training im Vorfeld und Einschätzung des Geiger-Bob („der Gelbfuessler war schnell“) machen aus dem Team einen Podiumskandidaten.
  • Team Baden (Porsche?) – schwer einzuschätzen, tendenziell geht der Blick in Richtung Podium. Christian und Ulrich werden vermutlich den ein oder anderen Favoriten hinter sich lassen, ob’s aber für Platz 3 oder besser reicht? Wichtig ist in jedem Fall, dass das Auto heil bleibt.
  • Kanonenfutter Bergstraße (BMW?)– Thomas und Olli kann man zumindest nicht mangelnden Mut nachsagen. Den ersten Lauf bestritten sie nicht mit einem Mädchen-SLS, sondern mit einem schnellen M3. Hoffen wir, dass sie in Mutterstadt bei BMW-Power bleiben und drücken wir die Daumen, dass ein gutes Ergebnis herauskommt. Podium ist schwierig, aber nicht unmöglich.
  • Schnoogeloch Racer Bergstraße – die Jungs von der Bergstraße müssen leider absagen – und das, obwohl ich Angelo noch den neuen Cup-Deckel nach Mutterstadt mitbringen wollte.
  • SCD Bosch (SLS?) – Nachdem Rainer am Wochenende beim SLP-Cup pausieren musste, dürfen Mike und er nun endlich wieder gemeinsam an die Bahn. Trotz SLS wird es aber mutmaßlich schwierig mit einem Podiumsplatz – Minimalziel wird sein, die GT Rookies hinter sich zu lassen (sozusagen die Vor-Manfred-Wertung der DGTSM zu gewinnen ;-)).
  • GT Rookies (BMW?) – Immerhin – wir haben trainiert ;-.). Schauen wir mal, was Sven und ich so auf die Reihe bekommen. Ziel ist: Nicht Letzter werden. Podium? No way ;-))

Zusätzlich erwarten wir mindestens ein, vermutlich aber mehrere Gastteams.

Beim offiziellen Termin wird dann auch die Verpflegung stimmen, der weite Weg zum Bäcker in der Nachbarschaft dürfte wohl entfallen 😉

So, und den Zeitplan gibt es auch, und zwar hier.

Kommt gut an!